powered by cineweb

Kirchengeschichte:
BONHOEFFER - DIE LETZTE STUFE

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


BONHOEFFER

Kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs wird der Pastor Dietrich Bonhoeffer von der Gestapo verhaftet. Der Vorwurf: Verschwörung und Hochverrat. Tatsächlich war Bonhoeffer zeitlebens ein erbitterter Gegner des Nazi-Regimes – was sich auch im Tenor seiner Predigten niederschlug. Er wäre sogar selbst zu einem Attentat auf Hitler bereit gewesen. Während der monatelangen Verhöre durch die Gestapo hofft Bonhoeffer auf einen Sturz des Systems. Die Möglichkeit zur Flucht, vorbereitet von seiner Geliebten Maria von Wedemeyer, schlägt er aus. Nach dem Scheitern des Hitler-Attentats vom 20. Juli 1944 wird Bonhoeffer ins KZ Flossenbürg deportiert, wo man ihn kurz vor Kriegsende ermordet.

FR. 15.05.2019. um 19.15 Uhr

FR. 06.09.2019. um 19.15 Uhr

im Kino im großen Kurhaur

 

Kirchengeschichte:

ALBERT SCHWEITZER - EIN LEBEN FÜR AFRIKA

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


ALBERT SCHWEITZER - EIN LEBEN FÜR AFRIKA

Um Spenden für seine Leprastation in Gabun zu sammeln, reist der berühmte Mediziner Albert Schweitzer 1949 in die USA. Er darf sich über großen Zuspruch freuen. Doch dann wird seine Freundschaft mit Albert Einstein bekannt, der durch seine kritischen Äußerungen in Sachen Atomkraft in den Schlagzeilen ist. Schweitzers Lebenswerk droht zu zerbrechen, als er dadurch ins Visier des Kommunistenjägers McCarthy gerät.

Fr. 07.06.2019 um 19.15 Uhr

Fr. 26.07.2019 um 19.15 Uhr

im Kino im großen Kurhaus

 

  

FILMREIHE: SO BIN ICH

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


WUNDER

Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Auggie nimmt all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für ihn bereithält.
Eine berührende Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen mit Julia Roberts und Owen Wilson

Di. 12.03. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

MARVIN

Anne Fontaine verfilmt nach Édouard Louis' Romanvorlage »Das Ende von Eddy« eine queere Coming-of-Age-Geschichte, in der auch der Klassengegensatz zwischen provinziellem Arbeitermilieu und ¬boheme-artigem Pariser Künstler-Milieu nicht zu kurz kommt.
Ausgezeichnet mit dem Queer Lion von Venedig

So. 24.03. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

DIE POETIN

Auf wahren Begebenheiten beruhende Dreiecks-Liebesgeschichte über eine amerikanische Dichterin, die sich im Rio de Janeiro der Fünfzigerjahre in eine Architektin verliebt.
Der Oscar®-nominierte Regisseur Bruno Barreto erzählt in opulenten und sinnlichen Bildern von starken Frauen, die ihrer Zeit voraus sind und frei von Konventionen leben. Die Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Bishop gehört heute zu den größten Dichterinnen der USA und der Flamengo Park ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Mi. 27.03. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

MOONLIGHT

Die berührende Geschichte des jungen Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst. Der Film begleitet entscheidende Momente in Chirons Leben von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter.
3 Oscars® – einschließlich der Auszeichnung als bester Film – sowie über 170 weiteren Auszeichnungen

So. 07.04. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

FILMREIHE: MEINE WELT GEGEN EURE WELT

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


IN DEN GÄNGEN

Erzählt wird von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiärer Freundschaft und Zugehörigkeit, gedeiht und außerhalb des Marktes keine Chance            hätte.

Einer der bewegendsten deutschen Filme der letzten Jahre mit Sandra Hüller und Franz Rogoswski perfekt besetzt.

Mi. 10.07. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

KINDESWOHL


Fiona Maye ist eine erfahrene Familienrichterin in London. Ausgerechnet in einer Phase, in der ihre Ehe mit Jack in einer tiefen Krise steckt, wird ihr ein eiliger Fall übertragen, bei dem es um Leben und Tod geht: Der 17-jährige Adam hat Leukämie, doch als Zeugen Jehovas lehnen er und seine Eltern die lebensrettende Bluttransfusion ab.
Nach dem Bestseller von Ian McEwan
Do. 18.07. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

DER VERLORENE SOHN


Verfilmung der aufwühlenden Biografie von Garrard Conley, der als Jugendlicher von christlichen Fundamentalisten von seiner Homosexualität „geheilt“ werden soll

Mi.24.07. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

FILMREIHE: SICH LIEBEN UND EHREN...

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


 

WER HAT ANGST VOR VIRGINA WOOLF


Zwischen dem Ehepaar George (Richard Burton) und Martha (Elizabeth Taylor) kriselt es immer heftiger. Als Martha eines Abends angetrunken von einer Party kommt und auch noch die jüngeren Nachbarn Nick und Honey mit nach Hause bringt, eskaliert schließlich der Streit, in den auch ihre Gäste hineingezogen werden...
Mi.16.10. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

WIE BEIM ERSTEN MAL


Kay und Arnold Soames sind seit 30 Jahren verheiratet. Wie viele andere Paare haben die beiden sich im Laufe ihrer Ehe so sehr aneinander gewöhnt, dass mittlerweile jeder Tag einer fast choreographiert wirkenden Routine folgt.
Warmherzige Beziehungskomödie, in der Meryl Streep ihren Tommy Lee Jones endlich wieder ins Bett kriegen will. Anrührend, humorvoll und einfach nur schön!


So 27.10. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

EIN RUSSISCHER SOMMER


Der von seinen Anhängern wie ein Held vereehrte Leo Tolstoi und seine Frau Sofia sind seit 48 Jahren verheiratet. Tolstois Ende ist nahe und Sofia beobachtet mit Skepsis, wie dessen engster Vertrauter Chertkov ihren Mann dazu überreden will, sein Werk dem russischen Volk zu vermachen.


Mi 30.10. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

FILMREIHE: MEIN LEBEN OHNE GESTERN

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


 

 

 

STILL ALICE


Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd.
Mi 06.11. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

 


VERGISS MEIN NICHT


David zieht wieder in sein Elternhaus ein, um sich um seine demenzkranke Mutter Gretel zu kümmern und seinen erschöpften Vater Malte zu entlasten. Mit dem Einverständnis seiner Familie lässt David den Alltag mit seiner Mutter von einem Filmteam begleiten.
Aus Gretels Krankheit entsteht ein Neuanfang, und aus Davids biografischem Filmprojekt wird eine Liebeserklärung an das Leben und die Familie


Di 19.11. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

IRIS


Trotz vieler Höhen und Tiefen zu Beginn ihrer Beziehung bleiben die gefeierte, freiheitsliebende Literatin Iris Murdoch und der Literaturkritiker John Bayley ein Paar. Im Laufe der Jahre sind die beiden sich sogar immer näher gekommen. Bis zu jenem schicksalhaften Tag im Jahr 1997, als ihre Beziehung der schwersten Belastungsprobe überhaupt ausgesetzt wird.
Oscarnominierung für Kate Winslet und Judy Dench


Mi 27.11. um 19.30 Uhr – Filmgalerie
 

 

FILMREIHE: ALLE JAHRE WIEDER

Einführung Pfarrer Norbert Stapfer


 

CHARLES DICKENS- DER MANN


Wie hat Charles Dickens seine Weihnachtsgeschichte erfunden? Das zauberhafte Biopic erzählt den Schaffensprozess als weihnachtliches Abenteuer für die Familie.
Die Geschichte hinter der berühmtesten Geschichte.


Mi 04.12. um 19.30 Uhr – Filmgalerie

 

 

 

STILLE NACHT


Im Jahre 1818 kommt der Priester Joseph Mohr nach Oberndorf bei Salzburg, wo Armut und Hoffnungslosigkeit herrschen. Mittels Predigten und Musik auf Deutsch anstatt auf lateinisch will er die Kirche zugänglich machen. Das bringt ihn schon bald in Konflikt mit seinem Vorgesetzten.


Sa 28.12. um 15.00 – Filmgalerie

 

 

 

Sonnenstrasse 4
94072 Bad Füssing

Tel: 08531 29284
ausgezeichnet vom Staatsministerium für Kultur und Medien für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm.
Vom FFF Bayern ausgezeichnet für ein herausragendes Jahresfilmprogramm

Kurhausstrasse 2
94072 Bad Füssing

Tel: 0 85 31/2 14 41

Partner von CINEWEB