powered by cineweb
Filmposter Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf

Dominik Wessely zeigt Einblicke in die einzigartige Karriere des 88-jährigen Künstlers Mario Adorf, der seit 60 Jahren für die Schauspielerei brennt, aber auch als Musiker und Autor erfolgreich ist.

  • FSK 12 FSK 12
  • Dokumentarfilm
  • 103 min.
Produktion: Deutschland 2019
Originaltitel: Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf
Regie: Dominik Wessely
Darsteller: Mario Adorf, Senta Berger, Margarethe von Trotta,
Kino im großen Kurhaus
  • Dokumentation
Mo
27.01
Di
28.01
Mi
29.01
Do
30.01
Fr
31.01
Sa
01.02
So
02.02
19:30
Kino im großen Kurhaus
  • Dokumentation
Mo
03.02
Di
04.02
Mi
05.02
Do
06.02
Fr
07.02
Sa
08.02
So
09.02
19:30

In dem Kino-Dokumentarfilm "Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf" blickt der Regisseur Dominik Wessely auf das Leben und die einzigartige Karriere Mario Adorfs und erzählt von seiner Leidenschaft für Theater, Kino, Gesang und das Schreiben von Geschichten. Die Leinwand und die Bühne haben das Leben des 88-jährigen Künstlers, einer der größten deutschen Schauspiel-Stars der vergangenen 60 Jahre, bis heute geprägt. Wie hat er seine Rollen ausgesucht? Was fasziniert ihn bis heute an der Schauspielerei? "Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf" gibt bislang verborgene Einblicke in sein privates Leben, seine Sicht auf die Welt, die Politik, die Liebe und auch auf das Älterwerden. (Quelle: Verleih)

Sonnenstrasse 4
94072 Bad Füssing

Tel: 08531 29284
ausgezeichnet vom Staatsministerium für Kultur und Medien für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm.
Vom FFF Bayern ausgezeichnet für ein herausragendes Jahresfilmprogramm

Kurhausstrasse 2
94072 Bad Füssing

Tel: 0 85 31/2 14 41

Partner von CINEWEB